Projekt Begegnung Heimat | Dokumentation

Dieser Film dokumentiert ein Integrationsprojekt in der Arche in Hameln. Auf künstlerischer Ebene arbeiten Deutsche und sogenannte Geflüchtete zusammen und bauen so Berührungsängste ab. Das funktioniert super. Die Leute tauen auf und haben viel Spaß zusammen. Besonders für die Geflüchteten freuen sich über Abwechslung in ihrer neuen Umgebung. Für die meisten ist es nicht so einfach in ihrere neuen Umgebung und was es für einen Menschen bedeutet seine Heimat, Familie und Freunde hinter sich zu lassen. Da ist es leicht gegen Menschen zu wettern und sie für unsere hausgemachten Probleme verantwortlich zu machen.

Den Film drehe und schneide ich, ganz im Sinne des Projektes, gemeinsam mit Alaa Ehsan, der aus Syrien geflüchtet ist und dort Journalismus studiert hat. Gemeinsam unterstützen wir seinen Weg und inzwischen studiert er genau wie ich im Masterstudiengang Fernsehjournalismus.

Regie | Philipp von Zitzewitz

Kamera, Schnitt | Alaa Ehsan, Philipp von Zitzewitz